Co2-Handel.de - Das Portal zum Emissionshandel und Klimaschutz

.
Seite empfehlen

Umfrage: Beteiligung an Stromtrassen für Bürger wenig attraktiv (03.12.2013)

Bayreuth/Husum - Nur wenige betroffene Bürger können und wollen sich an den Kosten und Erträgen von Stromleitungen beteiligen. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Netzbetreibers Tennet nach dem ersten Versuch bei der Westküsten-Stromleitung in Schleswig-Holstein. Bei einer Umfrage erklärte demnach nahezu die Hälfte der befragten Anwohner und Grundstückseigentümer, ihnen fehle das notwendige Kapital zum Erwerb von Anleihen, teilte Tennet am Dienstag in Bayreuth mit. 39 Prozent fanden die angebotene Beteiligung «nicht interessant», rund ein Viertel fand das Produkt zu kompliziert. Mehr als jeder Vierte gab an, grundsätzlich kein Interesse an derartigen Investments zu haben.

Bild Stromleitungen und WKA: pixelio / Lutz StallknechtTennet hatte den Anliegern der geplanten Stromleitung eine Anleihe angeboten, die mit fünf Prozent verzinst werden sollte. Insgesamt zeichneten 142 Haushalte die Anleihe und investierten 833.000 Euro. Dieses Ergebnis blieb deutlich unter den Erwartungen, nachdem sich auch prominente Politiker auf Landes- und Bundesebene für die Anleihe stark gemacht hatten. Sie wollten so die Akzeptanz bei den Bürgern für derartige Projekte stärken. Tennet hatte rund 160.000 Haushalte angeschrieben.

«Insgesamt lassen die Umfrageergebnisse den Schluss zu, dass eine finanzielle Beteiligungsmöglichkeit von den Bürgern zwar grundsätzlich begrüßt wird, für viele tatsächlich aber nicht in Frage kommt», heißt es in der Auswertung. Die Zustimmung zur Anleihe habe nochmals abgenommen, nachdem Finanzexperten und Verbraucherverbände vom Kauf abgeraten hatten, weil das Produkt zu komplex, riskant und für Kleinanleger ungeeignet sei. Dennoch könne eine finanzielle Beteiligung in Verbindung mit Bürgerdialog und Genehmigungsverfahren ein zusätzlicher Weg sein, die Menschen vor Ort bei Planung und Bau von Leitungsprojekten einzubinden.

Quelle: dpa

© Bild Stromleitungen und WKA: pixelio / Lutz Stallknecht



Weitersagen

GLS Bank


10.12.2013

EU-Projekt entwirft nachhaltige Gestaltung der Milchindustrie

Österreich als EU-Vorreiter bei Smart Grids

Neues Förderprogramm für kommunalen Klimaschutz in Baden-Württemberg

Siemens nimmt an Projekt für Kraftwerksschiff teil

2013 Jahr der Wetterextreme - Ist der Klimawandel schuld?

Obama verordnet US-Regierungsbehörden mehr Grünstrom

EU-Parlament gibt grünes Licht für Reform des CO2-Handels

CO2 - Marktbericht vom 10.12.2013

09.12.2013

Baden-Württemberg stellt neues Programme zu E-Rädern vor

DIW: Braunkohle nicht systemrelevant

CO2 - Marktbericht vom 09.12.2013

Ab Januar 2014 gilt das Marktintegrationsmodell für Solarstrom

Studie zur KfW-Förderung von Erneuerbaren Energien in Deutschland

08.12.2013

Studie: Eisverlust in der Arktis verstärkt sommerliche Wetterextreme

06.12.2013

Stadtwerke-Verbund Trianel bietet Solardächer zur Pacht an

Eurostat veröffentlicht Indikatoren zur Messung der Ressourceneffizienz in der EU

Forum Netzintegration stellt Empfehlungen zum Ausbau der Stromnetze vor

Schweiz will mehr Geld an Globalen Umweltfonds geben

Plattform für Pumpspeicherwerke gegründet

Sächsischer Umweltminister sieht Geothermie als Energiequelle der Zukunft

Befragung in Frankfurt: Bürger wollen mehr Klimaschutz

CO2 - Marktbericht vom 06.12.2013

05.12.2013

Deutschland wird noch lange von fossilen Energieträger abhängen

Geoengineering kann den Klimawandel nicht aufhalten

Umwelthilfe: Viele kirchliche Dienstwägen stoßen zu viel CO2 aus

Neue Anwendungsmöglichkeiten: E-Mobilität im Bergbau

Plattform für Pumpspeicherwerke gegründet

Klima- und Energiepolitik mit wirtschaftlichem Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit kombinieren

Der Orkan und der Klimawandel

CO2 - Marktbericht vom 05.12.2013

04.12.2013

Konflikte um den Netzausbau: So gelingt die Energiewende

EEX-Handelsergebnisse im November

CO2 - Marktbericht vom 04.12.2013

Grüner Klimafonds bezieht ständigen Sitz in Südkorea

Bulgarien darf Stromsektor über kostenlose CO2-Zertifikate modernisieren

Fachagentur Windenergie an Land nimmt Arbeit auf

Biomethan-BHKWs senken Wärmekosten um bis zu 20 Prozent

Verdi: Zehntausende Arbeitsplätze in Energiewirtschaft bedroht